Waldmädchensommer

Waldmädchensommer

Autorin : Theresa Czerny

Illustratorin : Simona Ceccarelli

Verlag : Magellan

Seiten : 240

Alter : ab 11 Jahren

Alva ist neulich mit ihrer Familie in einem kleinen Dorf, nahe am Wald umgezogen und die Sommerferien beginnen.

Alva aber glaubt, dass sie die langweiligsten Sommerferien erleben wird.

Doch dann lernt sie Toni kennen und die beiden schließen Freundschaft.

Sie klettern, baden und erzählen sich Fantasygeschichten im Wald.

In ihren Geschichten kommen Bellinen, Borklinge und Taumädchen vor.

Doch wieso redet Toni von einer Gefahr?

Und als sie in diesem Spiel ein Mädchen namens Aurelia retten wollen, nimmt es Toni zu ernst.

Was ist denn mit Toni los?

Dann erfährt Alva was in Tonis zu Hause geschieht. Sie muss Toni helfen! Wird sie es schaffen?

Meinung:

Wow! Ein tolles Buch, das richtig cool ist.

Die Autorin hat einen tollen Schreibstyl und sie beschreibt alles so gut.

Sie hat wirklich eine blühende Fantasy.

Die Personen fand ich super. Alva habe ich auf Anhieb ins Herz geschlossen. Sie ist mutig und nett.

Toni hatte ein schweres und trauriges Leben mit ihren Eltern, doch sie ist auch sehr abenteuerlustig.

Ich war sehr beeindruckt wie die Autorin so sanft ein ernstes Thema angesprochen hat.

Außerdem liegt die Geschichte zwischen Realität und Fantasy.

Ich war auch sehr fasziniert von Alva und Toni wie sie sich die Borklinge, Bellinen, Taumädchen und die anderen Fantasywesen richtig lebendig vorgestellt haben. In meinem Kopf hat sich ein richtiger Kinofilm abgespielt.

Ich empfehle das Buch für Kinder ab 11 Jahren und gebe ihm 5 ⭐⭐⭐⭐⭐.

Vielen Dank an Magellanverlag für das Exemplar ❤️

Liebe Grüße, eure Eya 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.